Smart Home: Unterschiedliche WEEE-Gerätearten in der EU

Smart-Home-Produkte sind in Deutschland als Kleingeräte im Sinne des Elektrogerätegesetzes und nicht als kleine ITK-Geräte zu registrieren. In den übrigen EU-Mitgliedstaaten werden Smart-Home-Produkte je nach Funktion in unterschiedlichen Gerätearten registriert.

Wie die gfu berichtet, hat YouGov im gfu-Auftrag in Deutschland und Großbritannien eine repräsentative Umfrage durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass die tatsächliche Nutzung von Smart-Home-Lösungen noch nicht stark verbreitet ist aber ein hohes Interesse für eine zukünftige Nutzung besteht.

An der Spitze bei der aktuellen Nutzung sind die Steuerung und Kontrolle von TV-, Audio- oder Video-Geräten im Haushalt. 18 Prozent der Befragten aus Großbritannien und 16 Prozent der Befragten aus Deutschland geben an, dass sie Unterhaltungselektronik-Produkte per App steuern. Weitere 30 Prozent in Großbritannien und 25 Prozent in Deutschland können sich eine solche Nutzung in Zukunft vorstellen.

Smart-Home-Produkte sind in Deutschland als Kleingeräte im Sinne des Elektrogerätegesetzes (ElektroG) und nicht als kleine ITK-Geräte zu registrieren. Hier kommt es nach Erfahrungen von take-e-way oft zu Verwechselungen.

In den übrigen EU-Mitgliedstaaten werden Smart-Home-Produkte je nach Funktion in unterschiedlichen Gerätearten (WEEE) registriert.

Für Fragen steht Ihnen das Beratungs-Team von take-e-way gerne unter 040/750687-0 oder beratung@take-e-way.de zur Verfügung.

Lösungen & Kontakt
×