Podiumsdiskussion, Tipi am Kanzleramt Berlin
2022 - Die Zukunft der Produktverantwortung - 8. November 2022
×
Auf ins east nach Hamburg und Workshop buchen!
Product Compliance/EPR vom 6. - 8. Dezember

Jetzt Early Bird Tarif nutzen und limitierten Workshop-Platz sichern.

×

EU-Strategie für nachhaltige und kreislauffähige Textilien

Wie bereits für Elektrogeräte, Batterien und Verpackungen soll auch für Textilien eine Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility, EPR) formuliert werden.

Die negativen Auswirkungen schnelllebiger und kaum recyclingfähiger Textilien auf die Umwelt sind immens und somit sieht die EU-Kommission hier starken Regelungsbedarf, um dem „Fast-Fashion-Trend“ entgegenzuwirken. Wie bereits für Elektrogeräte, Batterien und Verpackungen soll auch für Textilien eine Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility – kurz: EPR) formuliert werden. Das allgemein als Textilstrategie bezeichnete Aktionsprogramm der EU hat ihren Ursprung im Europäischen Grünen Deal (Green Deal), sowie im Aktionsplan der Kreislaufwirtschaft und der Industriestrategie.

Durch die Textilstrategie soll sichergestellt werden, dass bis 2030 die Textilerzeugnisse auf dem EU-Markt unter Wahrung der sozialen Rechte und des Umweltschutzes hergestellt sowie langlebig und recyclingfähig gestaltet werden, keine gefährlichen Stoffe enthalten und größtenteils aus Recyclingfasern bestehen. Die Hersteller entlang der gesamten Wertschöpfungskette sollen die Verantwortung für ihre Textilprodukte übernehmen.

take-e-way und trade-e-bility bieten bereits heute vielfältige Dienstleistungen rund um das Thema Textilprodukte (Bekleidung, Schuhe, Möbel, Matratzen, Spielzeug, etc.) an. Wir haben uns diesem Thema angenommen und werden Sie über aktuelle (gesetzliche) Entwicklungen genau an dieser Stelle informieren:

https://www.take-e-way.de/textilien/einfuehrung-epr-systeme/

Sollten Sie eine Registrierung als Hersteller von Textilien in Frankreich wünschen, melden Sie sich gerne bei unserer Beratung via beratung@take-e-way.de oder 040/750687-0.

Für Lösungen zum Thema Produktkennzeichnungspflichten steht Ihnen gerne Michael Dierkes von der trade-e-bility via beratung@trade-e-bility.de oder 040/750687-300 zur Verfügung.

Für weitere Informationen zu unseren internationalen Compliance-Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Inverkehrbringen von elektronischen Geräten, Batterien/Akkus und verpackten Produkten oder Verpackungen klicken Sie bitte hier: https://www.take-e-way.de/international-compliance/

Sebastian Siebert
Kontakt

Sebastian Siebert
Leiter Beratung

Tel.: 040/750687-0

beratung@take-e-way.de

Christoph Brellinger
Kontakt

Christoph Brellinger
Leiter Marketing & Kommunikation

Tel.: 040/750687-0

presse@take-e-way.de

Lösungen & Kontakt
×