WEEE-Beratung auf der Intersolar Europe in München am 5. Juni 2014 (Stand A1.740)

take-e-way und Great Lakes Reinsurance (eine Tochterfirma von Munich Re) beraten zur EU-weiten Registrierung und zur insolvenzsicheren Garantie – Jetzt Termin vereinbaren!

take-e-way und Great Lakes Reinsurance (eine Tochterfirma von Munich Re) beraten zur EU-weiten Registrierung und zur insolvenzsicheren Garantie – Jetzt Termin vereinbaren!

Am 14. Februar endete die Frist für die Umsetzung der WEEE-Richtlinie in die nationale Gesetzgebung der 28 EU-Mitgliedsstaaten.
 
Wichtige Absatzmärkte wie Großbritannien und Italien haben bereits Maßnahmen zur Umsetzung ergriffen oder vollständig umgesetzt. Andere Staaten wie zum Beispiel Deutschland arbeiten mit Hochdruck an der Implementierung.
 
Diese komplexe Situation schafft insbesondere für die nun betroffenen Hersteller, Importeure und Vertreiber von Photovoltaik-Modulen neue Kalkulationsrisiken beim Verkauf: Die tagesaktuelle Beobachtung der WEEE-Umsetzung und die bürokratischen Herausforderungen in den Zielmärkten sind für den unerfahrenen Entscheidungsträger kaum zu bewältigen.
 
In Deutschland wirft neben der komplexen Registrierung insbesondere die obligatorische insolvenzsichere Garantie viele Fragen auf.
 
Aus diesem Grund bieten Ihnen der EU-weit agierende WEEE-Dienstleister take-e-way und die Great Lakes Reinsurance (eine Tochterfirma von Munich Re) exklusive Beratungsgespräche auf der Intersolar Europe in München an:
 
Am 5. Juni beantworten wir Ihnen in Halle A1 am Stand 740 alle Fragen zur Registrierung und insbesondere zum insolvenzsicheren Garantiesystem in Deutschland und in den übrigen Ländern der Europäischen Union.
 
Da die Termine erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sein werden, bitten wir Sie um die rechtzeitige Anmeldung bei Frau Nicole Graf unter der Telefonnummer 040 / 21 90 10 – 757 oder unter graf@take-e-way.de
 
Für Ihre Fragen steht Ihnen take-e-way selbstverständlich vor und während der gesamten Intersolar-Messe sehr gerne zur Verfügung.


Über take-e-way

- Gründung 2004 in Hamburg
- Derzeit 20 Mitarbeiter
- Geschäftsführer: Jochen Stepp, Oliver Friedrichs

Geschäftsfelder: Die take-e-way GmbH übernimmt EU-weit die gesetzeskonforme Umsetzung von bürokratischen und operativen Anforderungen und Pflichten im Bereich Produktverantwortung (Elektro- und Elektronikgerätegesetz, WEEE, Batteriegesetz, Verpackungsverordnung etc.) für Hersteller, Importeure, Großhändler, Einzelhändler und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten aus dem In- und Ausland.

VERE e.V.: Der 2003 gegründete Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (VERE e.V.) ist die mitgliederstärkste Organisation aus Anbietern, Herstellern, Wirtschaftsverbänden und Einzelpersonen bei der Umsetzung des ElektroG in Deutschland. VERE ist die Gründungsorganisation von take-e-way und vertritt auch auf der politischen Ebene die Interessen von über 3.000 Unternehmen.


Pressekontakt

take-e-way GmbH
Christoph Brellinger
Unternehmenskommunikation
Liebigstraße 64
22113 Hamburg

Telefon: +49 (0)40/219010-74
Telefax: +49 (0)40/219010-66
http://www.take-e-way.de
presse[at]take-e-way.de