Stichting OPEN lässt Meldung von an Händler verkaufte Mengen zunächst für 2021 zu

Am 01.03.2021 informierten wir Sie darüber, dass der neue Herstellerverbund Stichting OPEN nicht-niederländischen Herstellern keine Möglichkeit bietet, die WEEE-Mengenmeldung für ihre niederländischen Wiederverkäufer zu übernehmen. Aufgrund des Drucks von mehreren Seiten hat OPEN nun eine Stellungnahme veröffentlicht.

Am 01.03.2021 informierten wir Sie darüber, dass der neue Herstellerverbund Stichting OPEN nicht-niederländischen Herstellern keine Möglichkeit bietet, die WEEE-Mengenmeldung für ihre niederländischen Wiederverkäufer zu übernehmen. Die Stiftung begründete dies damit, dass das niederländische Recht die lokalen Importeure in die Pflicht nimmt und diese von der Meldepflicht nicht zu entbinden seien. Nicht-niederländische Hersteller sind nur bei Direktverkauf an Endnutzer verpflichtet.

Diese Maßnahme stieß bei vielen Herstellern auf Unverständnis. take-e-way hat sich über die letzten Monate kontinuierlich dafür eingesetzt, dass OPEN diese Vorgabe überdenkt, denn im europaweiten Vergleich ist die freiwillige Meldung von Verkäufen an Wiederverkäufer gängige Praxis. Aufgrund des Drucks von mehreren Seiten hat OPEN nun eine Stellungnahme veröffentlicht, in der Folgendes bestätigt wird:

  • Die Meldung von Verkäufen an niederländische Wiederverkäufer darf in 2021 weiterhin von nicht-niederländischen Herstellern übernommen werden.
  • Voraussetzung: Informationen über die Wiederverkäufer, um Doppelmeldungen zu vermeiden.
  • Um sich an die europaweit gängige Praxis anzupassen, berät OPEN nun mit dem Ministerium darüber, die Übernahme der Meldung auch nach 2021 zuzulassen.

Wie uns die Stiftung mitteilte, steht noch nicht fest, welche Informationen über die Wiederverkäufer der Mengenmeldung beizufügen sind. Möglicherweise werden nicht nur Namen und Anschrift der Wiederverkäufer abgefragt, sondern auch die jeweils verkauften Mengen. Sobald die Vorgaben bekanntgegeben werden, informieren wir Sie.

Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen Alina Eggert gerne unter international@take-e-way.de bzw. 040/750687-166 zur Verfügung.

Für weitere Informationen zu unseren internationalen Compliance-Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Inverkehrbringen von elektronischen Geräten, Batterien/Akkus und verpackten Produkten oder Verpackungen klicken Sie bitte hier: https://www.take-e-way.com/services/international-compliance/

Lösungen & Kontakt
×