Verpackungsgesetz Lösung für Compliance Manager

Sie sind als Compliance Manager, Umweltbeauftragter oder Qualitätsmanager vom Verpackungsgesetz betroffen?

Ein Compliance Manager eines großen Unternehmens, das EU-weit verkauft, muss ermitteln: In welchen EU-Ländern muss etwas bezüglich der Verpackungsrichtlinie unternommen werden und was genau muss in den einzelnen Ländern unternommen werden? Hinzu kommt, dass die Mengenmeldungen in den einzelnen Ländern in jeweils eigenen Portalen, in den jeweiligen Amtssprachen, in verschiedenen Formaten und mit unterschiedlichen Meldezyklen erfolgen. Zudem muss der Compliance Manager in all diesen Ländern monitoren, ob sich die Rechtslage/Verwaltungspraxis ändert. Das stellt ihn vor eine große Herausforderung hinsichtlich seiner Personalkapazitäten und der notwendigen Sprachkenntnisse. Bei diesen Problemen unterstützt take-e-way mit einer Betroffenheitsanalyse, die anhand des Absatzweges durchgeführt wird. Zudem beherrschen die take-e-way Berater die Sprachen der entsprechenden Länder und kennen die dortigen rechtlichen Anforderungen genau – so fungieren sie als ausgelagertes Compliance-Team. Das take-e-way Kundenportal ist eine Plattform für Mengenmeldungen in allen Ländern in Europa – und das in nur einer Sprache: der Sprache des Nutzers. Zudem erinnert das Kundenportal rechtzeitig an fällige Mengenmeldungen. Über die aktuellen Informationen und Marktveränderungen ist take-e-way immer informiert und greift auf ein europaweites Partnernetzwerk zurück.

Bei Fragen steht Ihnen das Team von take-e-way sehr gerne unter 040 / 750687 - 0 oder beratung@take-e-way.de zur Verfügung.

Kostenlose Beratung

Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 18 Uhr und am Freitag von 8 bis 17 Uhr. Rufen Sie uns einfach an!

Lösungen & Kontakt