take-e-way Neuigkeiten und Pressemitteilungen

Vertreiberrücknahme: Diskussions-Webinar für Händler und Vertreiber von Elektrogeräten

Die Novellierung der Vertreiberrücknahme steht am 01.01.2022 bevor. Hierzu veranstaltet take-e-way am 30.09.2021 um 10 Uhr ein kostenloses Live-Webinar mit Frage-Möglichkeiten. Das Webinar richtet sich an Händler bzw. Vertreiber von Elektrogeräten, um rechtzeitig auf die Neuerungen und Änderungen aus der Novellierung der Vertreiberrücknahme reagieren und diese entsprechend umsetzen zu können.
Weiterlesen

Leistungsbericht 2020: take-e-way nimmt fast 27.000 Tonnen Altgeräte zurück

Zusammen mit ihren Partnern hat die take-e-way GmbH fast 27.000 Tonnen Elektro- und Elektronikaltgeräte zurückgenommen und im Auftrag ihrer Kunden der Vorbereitung zur Wiederverwendung oder an zertifizierte Erstbehandlungsanlagen für ein rohstoffliches Recycling übergeben.
Weiterlesen

Österreich: Batterie-Registrierung ab dem 01.01.2022 erforderlich

Am 08.07.2021 ist eine Novelle der österreichischen Batterieverordnung in Kraft getreten. Wir möchten Sie über wichtige Änderungen informieren, die im Jahr 2022 in Kraft treten werden. Mit der Erweiterung des "Herstellerbegriffs" sind nun auch nicht-österreichische Fernabsatzhändler, die direkt an Endverbraucher in Österreich verkaufen, verpflichtet, an einem Rücknahmesystem teilzunehmen und einen Bevollmächtigten zu bestellen. Des Weiteren gibt es Änderungen bei den Informationspflichten im Handel.
Weiterlesen

UK: Neuer Leitfaden – Klassifizierung von Geräte- und Industriebatterien

Im Rahmen der laufenden Überarbeitung der britischen Herstellerverordnungen wurde eine baldige Mitteilung der Umweltagentur über bevorstehende Änderungen der Waste Battery and Accumulator Regulations 2009 erwartet.
Weiterlesen

ElektroG Novelle: Kostenlose Compliance Sprechstunde am 19.10.2021

Am 19.10.2021 von 11:30 bis 12:30 Uhr steht Ihnen Sebastian Siebert, Leiter Beratung der take-e-way GmbH, eine Stunde lang für Fragen zum Thema „Novelle des ElektroG“ zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen betroffenen Händlern und Herstellern Ihre Probleme und offene Fragen anzusprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nehmen Sie zum besagten Zeitpunkt einfach über folgenden Link teil:
Weiterlesen

UK: „Plastic Packaging Tax“ wird voraussichtlich im April 2022 in Kraft treten

Mit dieser Steuer wird eine Pauschalgebühr von 200 Britischen Pfund pro Tonne auf Primär-, Sekundär- oder Versandverpackungen erhoben, die weniger als 30 % recycelte Bestandteile enthalten.
Weiterlesen

Erinnerung: Kostenlose Compliance Sprechstunde am 24.09.2021

Am 24.09.2021 von 10.00 bis 11.00 Uhr stehen Ihnen unsere Compliance-Experten Dr. Martin Büscher und Boris Berndt von der Firma trade-e-bility GmbH und Sebastian Siebert von der take-e-way GmbH eine Stunde lang in der für alle Themen offenen Compliance-Sprechstunde zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen betroffenen Unternehmen Ihre Probleme und offene Fragen zu den Themen Product Compliance und abfallrechtliche Produktverantwortung anzusprechen. Gerne können Sie vorher Ihre Fragen an beratung@trade-e-bility.de senden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nehmen Sie zum besagten Zeitpunkt einfach über folgenden Link teil:
Weiterlesen

Frankreich Verpackungsgesetz: Freigabe der harmonisierten Sortierinformationsrichtlinien

Im Juli haben die französischen Verpackungsrücknahmesysteme ihren Vorschlag für die Sortierinformationsrichtlinien den französischen Behörden vorgelegt. Die französische Regierung hat diesem Vorschlag am 09.09.2021 ihre Zustimmung erteilt. Diese Entscheidung erlaubt den Rücknahmesystemen, ihre endgültige Version der harmonisierten Sortierinformationsrichtlinien zusammen mit einem Nutzerhandbuch sowie allen technischen Anforderungen zu veröffentlichen. Diese Veröffentlichung ist für den 27.09.2021 angesetzt.
Weiterlesen

Amazon fordert Nachweis der Registrierung nach VerpackG, ElektroG und BattG

Wie Internetrecht Rostock berichtet, kontaktiert Amazon aktuell Verkäufer/innen, die von Amazon als Hersteller/innen identifiziert wurden und die nach Deutschland und/oder Frankreich verkaufen, zu den Vorschriften der erweiterten Herstellerverantwortung (EPR). Amazon hat angekündigt, nicht konforme Angebote auszusetzen, d. h. von der Plattform zu nehmen.
Weiterlesen

Rücknahmepflicht für Batterien in der EU

Unternehmen, welche grenzüberschreitend an Endnutzer/innen vertreiben, sind gleichzeitig in der Position des Batterieherstellers mit entsprechenden Pflichten. In physischen Ladengeschäften müssen in der Regel alle Typen der Gerätealtbatterien gesammelt werden, wenn Gerätebatterien von diesem aus vertrieben werden.
Weiterlesen
Lösungen & Kontakt
×