take-e-way gewinnt 150 neue Sammelstellen für kostenlose Rücknahme von Elektrokleingeräten und Energiesparlampen

Rote Sammelbox für Energiesparlampen und Elektrokleingeräte
Rote Sammelbox für Energiesparlampen und Elektrokleingeräte

Hamburg – Die take-e-way GmbH hat gemeinsam mit dem Elektronikrecycler TCMG und der Hamburger Umweltbehörde die ersten 150 roten Sammelboxen für Elektrokleingeräte und Energiesparlampen in Hamburg aufgestellt. Das Unternehmen hatte das kostenlose Rücknahmesystem erst kürzlich in Hamburg, Europas diesjähriger Umwelthauptstadt, gestartet. Aufgrund der hohen Akzeptanz bei den Bürgern können Hamburger Unternehmen und Organisationen die rote Sammelbox unter der Telefonnummer 040/219010-60 ab sofort auch über die Hamburger Entsorgungsverbände ENH und FHE beziehen, die zu den Initiatoren der Aktion gehören. Die rote Sammelbox ist zudem Teil der Wanderausstellung "Mit Energie gewinnen", die im Umwelthauptstadtjahr 2011 in den größten Hamburger Einkaufszentren gastiert. Dort kann sie vom 5. bis 14. Mai in der Hamburger Meile, vom 6. bis 11. Juni im Alstertal Einkaufszentrum und vom 16. bis 25. Juni im Billstedt Center besichtigt werden. Weitere Stationen folgen.

„Durch unser freiwilliges Rücknahmesystem hat sich die Erkenntnis bei den Verbrauchern durchgesetzt, dass die Rücknahme und Verwertung von Elektrokleingeräten und Energiesparlampen einen entscheidenden Beitrag zum aktiven Umweltschutz leistet. Dass wir zusammen mit der Umweltbehörde in nur wenigen Wochen 150 Sammelstellen für diese Aktion gewinnen konnten, ist ein Schritt in die richtige Richtung.“, sagte take-e-way-Geschäftsführer Jochen Stepp heute in Hamburg. „Wir würden es gern sehen, wenn viele weitere Hamburger Unternehmen diese kostenlose Möglichkeit als einen Beitrag für die Umwelthauptstadt Hamburg aktiv angehen.“, so Stepp weiter. Oliver Friedrichs, ebenfalls Geschäftsführer bei take-e-way, fügte hinzu: „take-e-way führt das kostenlose Rücknahmesystem im Auftrag ihrer angeschlossenen Hersteller durch, welche dadurch weit mehr als die gesetzlich vorgeschriebene Rücknahmeverpflichtung erfüllen.“


Organisationen
Die take-e-way GmbH aus Hamburg übernimmt die gesetzeskonforme Umsetzung von Anforderungen und Pflichten aus dem Elektrogesetz (ElektroG), dem Batteriegesetz (BattG) und der Verpackungsverordnung (VerpackV) für mittelständische Unternehmen im In- und Ausland. Gemeinsam mit dem 2003 gegründeten Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten (VERE e.V.), der mitgliederstärksten Organisation aus Anbietern, Herstellern, Wirtschaftsverbänden und Einzelpersonen bei der Umsetzung des Elektrogesetzes in Deutschland, vertritt take-e-way auch auf politischer Ebene die Interessen von über 2.200 kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Der Hamburger Entsorgungsverband ENH und der FHE-Entsorgungsverband übernehmen für ihre Mitglieder die kostengünstige und gesetzeskonforme Abfallentsorgung und bieten die Abfallberatung für den Handel und das Handwerk aus Hamburg. Hamburg, Umwelthauptstadt Europas 2011, im Internet: www.umwelthauptstadt.hamburg.de. Der Titel Umwelthauptstadt Europas wird von der Europäischen Kommission an europäische Städte verliehen, die sich für die Schaffung eines umweltfreundlichen Lebensraumes für ihre Bürger engagieren. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.europeangreencapital.eu.


Pressekontakt
take-e-way GmbH
Christoph Brellinger
Unternehmenskommunikation
Liebigstraße 64
22113 Hamburg

Telefon: +49 (0)40/219010-74
Telefax: +49 (0)40/219010-66
http://www.take-e-way.de
presse@take-e-way.de