Photovoltaik – Regelsetzung zur Berechnung der Garantiehöhe veröffentlicht

Die Stiftung EAR hat die Regelsetzung zur Berechnung der Garantiehöhe u.a. für Photovoltaikmodule veröffentlicht. Für zum Beispiel bürgschaftsbasierte Garantiemodelle ergibt sich aus diesen Zahlen ein zu hinterlegender Garantiebetrag von 60 € pro Tonne.

Hamburg/Fürth – Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) hat die Regelsetzung zur Berechnung der Garantiehöhe u.a. für Photovoltaikmodule auf ihrer Webseite veröffentlicht.


Garantie-Parameter für PV-Module
(vorauss. ab Mitte 2015)
Die Garantie-Parameter für PV-Module, die nach Inkrafttreten des ElektroG2 auf dem deutschen Markt in Verkehr gebracht werden, lauten demnach wie folgt:

- 30% voraussichtliche Rücklaufquote
- 240 Monate voraussichtliche mittlere Lebensdauer
- 200 €/t voraussichtliche Entsorgungskosten


ElektroG-Kalkulationsbasis für PV-Hersteller steht fest

Für zum Beispiel bürgschaftsbasierte Garantiemodelle ergibt sich aus diesen Zahlen ein zu hinterlegender Garantiebetrag von 60 € pro Tonne.

Die Kosten für versicherungsbasierte Lösungen müssen nun von den Versicherungen auf der Basis dieser Parameter für die Hersteller und Importeure kalkuliert werden.


take-e-way übernimmt WEEE-Komplettabwicklung

take-e-way verfügt bereits heute über zwei zugelassene Garantiesysteme für die Abdeckung der gesetzlichen Pflichten im Sinne des ElektroG in Deutschland und bietet überdies die Komplettabwicklung der WEEE-Richtlinie in allen EU-Mitgliedsstaaten an.

Die Berater von take-e-way stehen für weitere Fragen sehr gerne unter der Telefonnummer 040 / 21 90 10 – 65 oder unter beratung@take-e-way.de zur Verfügung.


Über take-e-way

- Gründung 2004 in Hamburg
- Derzeit 31 Mitarbeiter
- Geschäftsführer: Jochen Stepp, Oliver Friedrichs

Geschäftsfelder: Die take-e-way GmbH übernimmt EU-weit die gesetzeskonforme Umsetzung von bürokratischen und operativen Anforderungen und Pflichten im Bereich Produktverantwortung (Elektro- und Elektronikgerätegesetz, WEEE, Batteriegesetz, Verpackungsverordnung etc.) für Hersteller, Importeure, Großhändler, Einzelhändler und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten aus dem In- und Ausland.

VERE e.V.: Der 2003 gegründete Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (VERE e.V.) ist die mitgliederstärkste Organisation aus Anbietern, Herstellern, Wirtschaftsverbänden und Einzelpersonen bei der Umsetzung des ElektroG in Deutschland. VERE ist die Gründungsorganisation von take-e-way und vertritt auch auf der politischen Ebene die Interessen von über 3.000 Unternehmen.


Pressekontakt

take-e-way GmbH
Christoph Brellinger
Unternehmenskommunikation
Liebigstraße 64
22113 Hamburg

Telefon: +49 (0)40/219010-74
Telefax: +49 (0)40/219010-66
http://www.take-e-way.de
presse[at]take-e-way.de