BGA – Fragebogen zum Einfluss umweltrechtlicher Vorgaben auf Deutsch-Chinesischen Handel

Hamburg/Berlin – Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e. V. untersucht derzeit im Rahmen des Programms "Understanding China" (www.understandingchina.org) die Relevanz und die bürokratischen Belastungen von umweltrechtlichen Vorgaben auf den deutsch-chinesischen Handel.

Ein eigens dafür entwickelter Fragebogen soll Aufschluss darüber geben, welche umweltrechtlichen Regelungen für die jeweiligen Warengruppen von Relevanz sind und ob hierbei Optimierungspotenziale bestehen – zum Beispiel durch eine praxisnahe Anwendung umweltrechtlicher Vorgaben. In Anlehnung an die Programmsprache ist auch der Fragebogen in Englischer Sprache gehalten. Der BGA und seine Mitgliedsverbände wollen sich den eruierten Problempunkten annehmen und auf Verbesserungen hinarbeiten.

Alle Unternehmen und Unternehmer, die dieses Thema anspricht, können nachfolgend das Anschreiben und den Fragebogen herunterladen und sich aktiv an der Untersuchung beteiligen. Für Ihre Fragen und Anregungen dazu steht Ihnen RA Julian Schaub vom Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. (www.bga.de) unter der Telefonnummer 030/590099551 gern zur Verfügung. Weitere Fragen zu den Umweltgesetzen und -auflagen beantworten wir Ihnen wie gewohnt gern unter 040/219010-65.